Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der
Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite.

Hier geht es um die Ernährung von Tieren. Diese kann ganz unterschiedlich sein und schon die ersten drei Großdioramen stellen ganz verschiedene Nahrungstypen vor: das Känguru als Pflanzenfresser, den Löwen als Fleischfresser und das Wildschwein als Allesfresser. Diese Szenerien regen an zum Schauen und der Besucher dringt dabei in eine jeweils ganz andere Lebenswelt ein.

Es folgen dann viele faszinierende Themen rund um die Ernährung von Tieren: es geht um Jäger und ihre Beute, um Vielfresser, Hungerkünstler, Zugvögel, Winterschläfer, Saftlecker, Außenverdauer, Langzüngler oder Pilzezüchter.

Eine wichtige Rolle spielen dabei vor allem die Werkzeuge zum Nahrungserwerb: verschiedenste Gebisse und Schnäbel oder besondere sensorische Ausrüstungen zum Aufspüren der Beute oder interessante Verhaltensweisen. So werden Tiere vorgestellt, die von ihren Artgenossen lernen, wie man zum Beispiel Knollen aus der Erde wäscht oder Termiten angelt. Den meisten Tieren allerdings ist angeboren, welche Strategien des Nahrungserwerbes nötig sind, um zum Beispiel den nahrungsarmen Winter zu überleben.