Das Museum Mensch und Natur wurde 1990 als zentrales Ausstellungsforum der Staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns (SNSB) eröffnet und hat den Auftrag, ausgewählte Sammlungsstücke der Staatssammlungen sowie wissenschaftliche Erkenntnisse aus den Bio- und Geowissenschaften der Öffentlichkeit zu präsentieren. Mit seinen nach modernen museumspädagogischen Gesichtspunkten konzipierten Ausstellungen hat das Museum bisher mehr als fünf Millionen Besucher angelockt. Mit jährlich mehr als 200.000 Besuchern zählt es zu einem der meistbesuchten staatlichen Museen Bayerns sowie einem der besucherstärksten Naturkundemuseen Deutschlands.

Knapp 30 fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind am Museum Mensch und Natur sowie den Allgemeinen Museumswerkstätten beschäftigt. Sie sind für die Konzeption, den Aufbau und die Pflege der Ausstellungen sowie des Betriebs des Museums verantwortlich.