Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der
Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite.

Anschrift

Museum Mensch und Natur
Schloss Nymphenburg
80638 München
Barrierefreier Zugang

Öffnungszeiten (bis auf Weiteres)
Dienstag bis Sonntag: 10 bis 18 Uhr
An Feiertagen einschließlich Oster- und Pfingstmontag ist das Museum geöffnet.  
Ab 1. Oktober 2021 neue Öffnungszeiten! 
Dienstag bis Freitag: 9 bis 17 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 10 bis 18 Uhr
An Feiertagen einschließlich Oster- und Pfingstmontag ist das Museum geöffnet. 

Tickets über MünchenTicket im Vorverkauf buchbar. 

Eintrittspreise inkl. Vorverkaufsgebühren:
Dauerausstellung:
Erwachsene: 5,00 €
Ermäßigt: 3,90 € 
Sonntagseintritt: 2,30 €
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren  –
Bitte 0-Euro-Ticket buchen!
etc.

Informationen für Sommerpass Inhaber finden Sie hier.

Dauer- und Sonderausstellung:
Erwachsene: 7,70 €
Ermäßigt: 5,50 € 
Sonntagseintritt:
Erwachsene: 5,00 €
Ermäßigt: 3,90 €
Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren  –
Bitte 0-Euro-Ticket buchen!

Kontakt
Tel. 089 / 17 95 89-0
museum@musmn.de

Buchung von Führungen
Buchungstelefon 089 / 179589-120
Montag und Mittwoch von 8:00 – 12:00 Uhr und von 12:30 – 16:30 Uhr

15 Jahre Braunbär Bruno

Vor genau 15 Jahren, im Sommer 2006, hielt ein junger Braunbär Deutschland und vor allem Bayern wochenlang in Atem. Zum ersten Mal seit über 170 Jahren war ein frei lebender Bär auf deutschem Boden unterwegs. Bruno oder JJ1 ist seit vielen Jahren Teil der Dauerausstellung „Problembär – Problem Bär?“ im Museum Mensch und Natur. Mehr Informationen zu Bruno finden Sie hier.

Bei Google Arts & Culture bekommen Sie die Möglichkeit ausgewählte Geschichten und Objekte zu erkunden, seit heute auch die Geschichte vom Braunbären Bruno. Darüber hinaus können Sie sogar über verschiedene Museumsansichten virtuell unser Museum besuchen.

Natur im Fokus 2021

MACH MIT!
Du bist zwischen 7 und 18 Jahre alt, wohnst in Bayern und hast Lust, die Natur mit der Kamera oder dem Smartphone zu erkunden? Wir schicken Dich auf Fotosafari! 
Für mehr Informationen zurm Wettbewerb klicke hier!

damit trotz coronabedingter Einschränkungen möglichst viele Menschen sicher unser Haus besuchen können, gelten weiterhin besondere Regelungen. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Wir empfehlen für ihren Museumsbesuch den Ticketkauf über MünchenTicket mit Vorbuchung eines festen Zeitfensters. Es ist ausreichend, dieses an der Kasse elektronisch vorzuzeigen. Sofern noch Plätze frei sind, können Restkarten auch an der Kasse erworben werden. Die zeitliche Obergrenze für den Aufenthalt beträgt 2 Stunden.

Wichtig!
Aktuell gilt für alle Besucherinnen und Besucher ab 6 Jahren die 3G-Regel (geimpft, genesen oder negativ getestet).

Der Zutritt zum Museum ist daher nur möglich bei Vorlage eines
- Impfzertifikats (schriftlich oder elektronisch) oder eines Impfbuchs, in dem ein vollständiger Impfschutz bestätigt wird. 
- Nachweises der Genesung von einer in den letzten 6 Monaten erfolgten Infektion mit dem Coronavirus, die per PCR-Test bestätigt wurde.
- negativen Testnachweises auf CoV-19, der im Falle eines Schnelltests (POC-Antigentest) nicht älter als 24 Stunden, im Falle eines PCR-Tests nicht älter als 48 Stunden sein darf.
- In allen Fällen muss zudem ein Ausweisdokument mit Lichtbild vorgelegt werden, um die Identität der Person feststellen zu können.

Trailer Online Buchung

Wir weisen außerdem darauf hin, dass wir weiterhin verpflichtet sind, Daten zur Kontaktnachverfolgung zu erheben. Dies erfolgt wahlweise per Papierformular oder mit der LUCA-App. Im Museum gelten auch weiterhin Hygiene- und Schutzmaßnahmen! Die aktuellen Informationen hierzu finden Sie hier.

Schulklassen, Kindergärten und andere größere Gruppen, die das Museum besuchen wollen, können sich auch direkt über unser Buchungstelefon 089 / 179589-120 anmelden. Das Buchungstelefon ist Montag und Mittwoch von 8 - 12 und von 12:30 – 16:30 Uhr besetzt. Hier erhalten Sie auch Informationen über aktuell mögliche museumspädagogische Angebote sowie die hierfür geltenden Hygienevorschriften.

2019 Metamorphose Leuchtkasten web


Mensch und Natur wird BIOTOPIA
Wie Sie eventuell der Presse entnehmen konnten, wird das Museum Mensch und Natur vor seinem großen Umbau und Erweiterung zu BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern auch 2022 geöffnet bleiben. Bis dahin freuen wir uns, Ihnen weiterhin hier im Haus als auch im BIOTOPIA LAB im Botanischen Garten eine breite Palette an Ausstellungen und pädagogischen Angeboten anbieten zu können.

Im Herbst wird der Bayerische Landtag über die Mittel für die seit langem ersehnte bauliche Erweiterung unseres Museums im Bereich der Maria-Ward-Straße befinden. Diese mit einer Neukonzeption als BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern einhergehende bauliche Erweiterung wird nicht nur drängende infrastrukturelle Probleme des Museums lösen, sondern eröffnet ganz neue Möglichkeiten des musealen Arbeitens.

Auf mehr als der dreifachen Ausstellungsfläche und mit modernen Räumen und Laboren für das museumspädagogische Arbeiten wird hier der seit Jahrzehnten gehegte Traum einer wegweisenden Naturwissenschaftlichen Bildungseinrichtung Realität. Das Museum Mensch und Natur sieht diesem zukunftsorientierten Neu- und Umbau mit großer Vorfreude entgegen, auch wenn damit eine mehrjährige Phase der Schließung einhergeht. Diese ist aufgrund der umfangreichen Baumaßnahme aber unvermeidbar und die Aussicht auf ein großartiges neues Museum überwiegt hier bei weitem die Trauer über diese Phase. Wir werden aber auch in den nächsten Jahren nicht gänzlich verschwinden. Möchten Sie mehr über BIOTOPIA erfahren? Die aktuelle Broschüre mit Informationen rund um das neue Museum können Sie hier lesen. Ausführliche aktuelle Informationen zu allen Themen des Neubaus, der Architektur oder der Verkehrsanbindungen finden Sie auch unter dem Youtube Mitschnitt: "Wieso, Weshalb, Warum?".

Durch Angebote im BIOTOPIA Lab im Botanischen Garten, durch Veranstaltungen und Festivals sowie durch Wanderausstellungen in Bayerischen Museen wird BIOTOPIA – Naturkundemuseum Bayern auch in den nächsten Jahren öffentlich präsent sein. Wir hoffen daher, dass Sie uns auch über die Schließung des jetzigen Museums hinaus die Treue halten und sich mit uns auf das neue BIOTOPIA freuen, in dem Sie neben neuen Attraktionen auch viele altbekannte Objekte und Themen aus unserem Museum in neuem Glanz wiederfinden werden.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Michael Apel

Museumsleiter

  

 

Lange Nacht der Münchner Museen 2021

Wir machen mit!
In der Langen Nacht haben Sie im Museum Mensch und Natur Gelegenheit, die Ausstellungshighlights des Museums zu erkunden und an verschiedenen Stationen im Museum aktiv zu werden. Neben „Klassikern“ wie dem beliebten Glücksrad oder dem Geodenknacken bietet ein spannendes Gemeinschaftsprogramm samt Mitmach-Experimenten Einblicke in das Konzept BIOTOPIAs: Alle sind eingeladen, das Leben zu entdecken! Weitere Informationen gibt es demnächst auf dieser Seite.

Alle Zeit der Welt - Vom Urknall zur Uhrzeit

Sonderausstellung verlängert bis 30. September  2021

Mit einer beeindruckenden Installation führt die Ausstellung zunächst zurück zum Anfang aller Dinge – dem Urknall vor 13,8 Milliarden Jahren. Zahlreiche Exponate zeigen, wie sich die Erde bis heute in einem ständigen Prozess des Wandels befindet und Fossilien führen uns in verschiedene Perioden der Erdgeschichte. Neu auf Youtube finden Sie Videos mit weiterführenden Informationen von unseren Experten rund um das Thema Zeit. Informationen zu unserer Ausstellung im Museum finden Sie hier.

BIOTOPIA Lab: Mitmachen, ausprobieren, entdecken

Das BIOTOPIA Lab ist geöffnet und bietet auch in den Ferien zahlreiche interessante Aktivitäten für euch. Alle Informationen zu den zahlreichen Aktivitäten im BIOTOPIA Lab gibt es hier!

Mensch und Natur jetzt auch virtuell besuchen!

Das Museum Mensch und Natur präsentiert sich jetzt auch auf Google Arts & Culture

Auf der Museumsseite bei  Google Arts & Culture bekommen Sie die Möglichkeit ausgewählte Geschichten und Objekte zu erkunden. Darüber hinaus können Sie sogar über verschiedene Museumsansichten virtuell unser Museum besuchen. Mehr Informationen finden Sie hier.