Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrem Gerät gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der
Internetseite gültig sind („session-cookies“). Wir verwenden diese ausschließlich während Ihres Besuchs unserer Internetseite.

Ein hundegroßes Urpferd

Es ist das vielleicht wissenschaftlich bedeutendste Fossil im Museum Mensch und Natur. Das winzige Urpferdchen aus der Grube Messel bei Darmstadt, das vor etwa 48 Millionen Jahren lebte. Museumsleiter Dr. Michael Apel erklärt, was das Besondere an diesem Stück ist und warum es als Musterbeispiel für das Wirken der Evolution gilt.

Urpferd Apel Slider klein

Unser ältester Mitarbeiter

Besucht mit Museumsleiter Dr. Michael Apel den ältesten „Mitarbeiter“ des Museums. Seit nunmehr 43 Jahren ist der Reflexmann im Dienst. Zunächst in einer Sonderausstellung im Deutschen Museum und dann ab 1990 in der Dauerausstellung des Museums Mensch und Natur. Hier erklärt er auf unterhaltsame Weise, wie ein Reflexbogen funktioniert.

Slider klein Reflexmann MG 9111

Der Ballonbläser

Auf genial einfache Weise hält uns diese Installation des Münchner Bildhauers Hans Stummer einen Spiegel vor. Jedes Kind weiß, dass man einen Ballon nicht immer weiter aufblasen kann. Und genauso ist uns eigentlich klar, dass unser Planet und seine Ressourcen endlich sind. Für Museumsleiter Dr. Michael Apel ist dieses Exponat daher heute genauso aktuell wie bei der Eröffnung des Museums vor 30 Jahren...

Slider klein MG 9103

Ein Mineral, das euch jeden Tag begegnet!

Komm mit uns ins Museum Mensch und Natur! Hier erzählt Dir unsere Museumspädagogin Julia Holzmüller interessante Dinge über ein Mineral, welches euch im Alltag auf die eine oder andere Weise immer wieder begegnet. Im Video erfährst du mehr über das Mineral Quarz! Mit einem Klick auf das Bild geht es los.

Slider Quarz

Können Gesteine Geschichten erzählen?

Im Museum gibt es viele verschiedene Gesteine und jedes erzählt seine ganz eigene Geschichte. Hier erfährst du etwas über die Entstehung von drei unterschiedlichen Gesteinen und was es mit dem Kreislauf der Gesteine auf sich hat.Mit einem Klick auf das Bild geht es los.

Slider Gesteine

Wie sah unsere junge Erde aus?

Komm mit uns ins Museum Mensch und Natur! Hier erfährst Du von unserer Museumspädagogin Julia Holzmüller wie unsere junge Erde wohl ausgesehen hat und wie sich unser heutiger blauer Planet seit seiner Entstehung verändert hat. Aber schaut selbst mal rein! Klickt auf das Bild.

Slider klein

Hase oder Kaninchen?

Komm mit uns ins Museum Mensch und Natur! Hier erklärt Dir unsere Museumspädagogin Astrid Balzer die Unterschiede zwischen Hasen und Kaninchen!

Modul klein Hase Kaninchen MG 8820

Bastelanleitungen für Mineralien
Da wir ja nun wieder, wie alle anderen Kultureinrichtungen auch, geschlossen haben, möchten wir euch ein paar Bastelanleitungen für zuhause online stellen. Mit diesen Anleitungen könnt ihr viel über die unterschiedlichen Formen der Minerale lernen. Auch findet ihr hier, wenn ihr die einzelnen Videos auf der linken Seite anklickt, spannende Informationen zu ganz alltäglichen Dingen oder zu einigen Objekten unserer Ausstellung. Viel Spaß dabei!

Kristalle züchten
Habt ihr schon einmal versucht in einem Gurkenglas Kristalle selbst zu züchten? Mit ein paar Zutaten und ein bisschen Hilfe von euren Eltern oder den großen Geschwistern sollte das gelingen. Hier findet ihr eine Bastelanleitung zum Züchten von Kristallen. Wir im Museum schaffen es, besonders schöne und große Kristalle züchten! 

A Slider Einkristall MG 8782  B IMG 1613  C IMG 1594  F MG 8683 4

Was sind eigentlich Minerale?
Minerale sind in der Regel fest, sie bestehen aus einem einheitlichen Stoff und sind meistens auf natürliche Weise entstanden. Minerale bilden Gesteine als deren „Bausteine“ oder wachsen auf Wänden von Spalten, Klüften oder Hohlräumen. Oft sehen die im Gestein eingewachsenen Minerale wie kleine Körner aus: Beim gleichzeitigen Wachsen haben sie sich gegenseitig behindert und konnten so keine gut ausgebildeten Kristalle bilden. Unter günstigen Voraussetzungen können Minerale jedoch eine ganz regelmäßige äußere Gestalt annehmen. Aber viel mehr könnt ihr hier erfahren und auch, wie man eine einfache Kristallstruktur selber bastelt.

Slider Klein Kristall IMG 0164  Slider Klein Kristall IMG 0179 Slider Klein Pyrit MG 8661  AA Mineralienkoffer MMN 2019 Fotos Kathrin Glaw 23

Schon mal etwas vom Fluorit gehört?
Fluorit ist ein häufig vorkommendes Mineral und ein wichtiger vielseitig verwendbarer Rohstoff: Seine Bedeutung als Flussmittel, um Metalle von Erzen zu trennen, brachte ihm den Namen „Flussspat“ ein. Fluorit gehört zu den Mineralen mit den meisten
Farbvariationen: er kommt in fast allen Farben vor, insbesondere violett, grün, gelb oder auch farblos. Der Fluorit hat eine schon etwas kompliziertere Form eines Oktaeders und ist anspruchsvoller zu basteln. Hier findet ihr die Anleitung und noch weitere Informationen zum Fluorit.

A Slider Flourit MUS 2324  B Slider Flourit MG 8672   C Fluorit Grnlichroetlich  D Fluorit MG 8943

Hexagonales Prisma: Was ist das denn?
In der Welt der Minerale bildet zum Beispiel Beryll ein hexagonales Prisma. Wusstet ihr schon, dass der Name Brille auch davon abgeleitet ist? Vor der Erfindung des Glases benutzte man dünn geschliffene Berylle als Sehhilfen. Aber wie sieht denn ein hexagonales Prisma aus? Mehr über dieses Mineral und seine komplizierte Form findet ihr hier.

Goldberyll MG 9053  Smaragd gruen MG 8694  Aquamarin MG 8827 5  Morganit MG 9058  

Granate kennen wir oft in Rot. Es gibt sie aber auch in anderen Farben
Nun möchten wir euch noch die paar Granate zeigen, die eine fast unaussprechliche Form ein Rhombendodekaeder bilden, und beim Basteln des Modells einiges an Geschick erfordern. Probiert es doch mal aus! Hier gibt es die Anleitung. Granate werden übrigens sehr gerne auch als Schmuck getragen.

1 Granat MG 8702  2 Granat MG 9125  3 Granat MG 9117   1 granat garnet 665472 1280